Berufsausbildung bei den Leipziger Verkehrsbetrieben

In einem Verkehrsunternehmen gibt es verschiedene Aufgaben und Berufe, deshalb bieten wir eine Vielzahl unterschiedlichster Ausbildungsberufe an.

Wer eine Ausbildung in einem kollegialen Umfeld und mit viel praktischem Training sucht, ist bei uns genau richtig. Über 96 Prozent unserer Auszubildenden schließen ihre Berufsausbildung mit Erfolg ab. Und allen erfolgreich Ausgebildeten garantieren wir einen Anschlussvertrag.

Unsere Auszubildenden schätzen besonders, dass es neben der fachlichen Berufsausbildung viele Aktivitäten gibt, bei denen man noch etwas dazu lernen, aber auch Spaß haben kann.

Jeder Erfolg hat einen Anfang. Wir freuen uns auf deine Bewerbung.

 

Wir bieten:

  • interessante Berufe
  • eigene Lernwerkstatt und Lernbüro
  • optimale Grundlagenausbildung und Prüfungsvorbereitung
  • viele praktische Einsatzmöglichkeiten bei den Leipziger Verkehrsbetrieben und ihren Tochtergesellschaften
  • sozial-/förderpädagogische Betreuung durch eigene Förderpädagogin
  • Chancengleichheit unabhängig vom Schulabschluss
  • Unterstützung bei der Wohnungssuche und anderen privaten Herausforderungen
  • Übernahmegarantie bei erfolgreichem Berufsabschluss und persönlicher Eignung

 

Ansprechpartnerinnen

 

Frau Anja Lehmann

Frau Gisela Lindenhahn

Telefon: 0341 492-1863 0341 492-1861
E-Mail: ausbildung.verkehrsbetriebe@L.de  

Kaufmännische Berufe

  • Fachkraft im Fahrbetrieb Bus & Straßenbahn

    Industriekaufmann/-frau

    Der Rahmen: 3 Jahre, Wechsel zwischen praktischer Ausbildung in den Bereichen der Leipziger Verkehrsbetriebe und Theorieunterricht in der Berufsschule, Berufsschule in Schkeuditz in Blöcken von 8 bis 10 Wochen

    Ausbildungsinhalte:
    Natürlich ist das Fahren von Bus oder Straßenbahn im Liniennetz der Leipziger Verkehrsbetriebe eine der späteren Hauptaufgaben. Doch zuvor lernst Du auch wie Du die Betriebssicherheit überprüfst und die Fahrzeuge sauber hältst. In den Servicestellen wird dir gezeigt, wie Du Fahrkarten verkaufst und Kunden berätst, z.B. zu Verbindungen oder Fahrpreisen. Wie bei Betriebsstörungen die Fahrgäste und die Leitstelle zu informieren sind gehört genauso zum Lehrplan wie kleinere Fahrzeugstörungen zu beseitigen, Unfallstellen zu sichern oder im Notfall Erste Hilfe zu leisten. Im Innendienst lernst Du den Fahrzeugpark zu organisieren und den Personaleinsatz zu planen. Weitere Themen sind z.B. die Verkaufsförderung und Kundenbindung, Fahrzeuggestaltung und die Betriebs- und Einsatzbereitschaft der Fahrzeuge. Mit dieser breiten Ausbildung bist Du als Fachkraft neben dem Fahrdienst im gesamten Unternehmen einsatzfähig und es eröffnen sich dir viele unterschiedliche Möglichkeiten.

    Was Du mitbringen solltest:
    - Du bist umsichtig, hast eine hohe Konzentrations- und Reaktionsfähigkeit
    - die Technik von Bussen und Straßenbahnen interessiert dich und Du hast ein gutes Verständnis für technische Zusammenhänge
    - Du bist hilfsbereit und selbst in stressigen Situationen bleibst Du freundlich und gelassen.

    Und was sagen ehemalige Auszubildende?
    „Fahrerin zu sein ist mein Kindheitstraum. Ich war damals überrascht, was alles dazu gehört. Toll war die Unterstützung, wenn es mal nicht so gut lief. Da konnten wir zu den Ausbildern gehen, die immer ein offenes Ohr für uns hatten.“ (Melanie)

    nach oben

 

Technische Berufe

  • Mechatroniker/-in

    Mechatroniker/-in

    Der Rahmen: 3,5 Jahre, am Anfang praktische Grundlagenausbildung in den Lehrwerkstätten, bevor du in die Praxisbereiche der Leipziger Verkehrsbetriebe gehst, grundsätzlich Wechsel zwischen praktischer Ausbildung in den Bereichen der Verkehrsbetriebe (4 bis 6 Wochen) und Theorieunterricht in der Berufsschule (1 bis 2 Wochen) in Delitzsch

    Ausbildungsinhalte:
    Die Fahrzeuge, Anlagen und Betriebswerkstätten der Leipziger Verkehrsbetriebe sind Gegenstand der Ausbildung. Du lernst aus mechanischen, elektrischen und elektronischen Bestandteilen komplexe Systeme für die Verkehrsbetriebe zu bauen, zu reparieren oder zu warten. Dabei wird dir gezeigt, wie du die einzelnen Komponenten herstellst und sie zu Systemen und Anlagen montierst. Diese fertigen Anlagen in Betrieb zu nehmen, zu programmieren oder zugehörige Software zu installieren, gehört genauso zum Lehrplan, wie sich nach Schaltplänen und Konstruktionszeichnungen zu richten und die Anlagen sorgfältig zu prüfen, bevor diese übergeben werden.

    Was Du mitbringen solltest:
    - Du bist geschickt und hast eine sehr gute Auge-Hand-Koordination
    - die Technik von Bussen und Straßenbahnen interessiert dich und Du hast ein gutes Verständnis für technische Zusammenhänge
    - ob Fahrkartenautomat, Ticketentwerter oder große technische Anlagen, du willst wissen wie es funktioniert
    - Du bist sorgfältig und handwerklich geschickt
    - Flexibilität zeichnet dich aus, sodass wechselnde Aufgaben oder Schichtarbeit für dich kein Problem sind.

    Und was sagen ehemalige Auszubildende?
    „Mechatroniker bei einem Verkehrsunternehmen zu sein, ist etwas tolles, weil jede Straßenbahn ein Unikat ist. Es macht Spaß und ist abwechslungsreich, da Du jeden Tag anders gefordert wirst. Wir wurden sehr gut in den Lehrwerkstätten von den Ausbildern vorbereitet, bevor wir selbstständig im Praxisbereich arbeiten durften.“ (Tim)

    nach oben

  • KFZ-Mechatroniker/-in

    KFZ-Mechatroniker/- in

    Ausbildungszeit: 3,5 Jahre

    Ausbildungsinhalte:
    Montage und Demontage von Baugruppen und Bauteilen am Kfz, Fehlerdiagnose, Störungsbeseitigung, Um- und Nachrüstung von Fahrzeugen

    Voraussetzungen:
    Abschluss von Realschule oder Gymnasium, Freude an und gute Noten in Mathematik, Physik, Englisch, Informatik und Technik

    nach oben

  • Elektroniker/-in für Betriebstechnik

    Elektroniker/-in für Betriebstechnik

    Ausbildungszeit: 3,5 Jahre

    Ausbildungsinhalte:
    Als Auszubildende / Auszubildender zur Elektronikerin / zum Elektroniker für Betriebstechnik wirst Du bei den Leipziger Verkehrsbetrieben in vielen Bereichen zum Einsatz kommen. Ob als Wartungs- und Instandhaltungsmonteur in der Hauptwerkstatt der LVB, an den vielen unterschiedlichen Fahrzeugen, den zahlreichen Liegenschaften, Einrichtungen und Anlagen, die über komplett Leipzig verteilt sind oder den Straßenbahnhöfen und -depots – die Einsatzgebiete der Elektronikerin / Elektronikers für Betriebstechnik sind vielfältig und divers. Du lernst alles über das Konzeptionieren, die Durchführung und die fachgerechte Betreuung elektrischer Betriebsmittel und -anlagen, aber auch grundlegende Fertigkeiten auf dem Gebiet der Informationstechnologie, wie das Programmieren von Automatisierungsstationen, speicherprogrammierbarer Steuerungen, sowie Mikrocontrollern. Zahlreiche Fachbereiche mit ganz unterschiedlicher Fachausrichtung erwarten Dich, sodass Deiner Karriere bei den Leipziger Verkehrsbetrieben nichts mehr im Wege steht. Mit erfolgreich abgeschlossener Berufsausbildung, garantieren wir Dir die Übernahme für wenigstens 12 Monate (bei hinreichend guten Leistungen).

    Voraussetzungen:
    Du verfügst über einen Realschulabschluss oder das Abitur mit guten Noten in Fächern wie Mathematik, Physik, Technik, Informatik. Du hast Freude an handwerklichen Tätigkeiten, bist technisch interessiert und Deine Persönlichkeit zeichnet sich durch gute Kommunikationsfähigkeit, Zuverlässigkeit und Ehrgeiz aus. Auch stressige Situationen lassen Dich nicht aus der Ruhe bringen und das Arbeiten am PC macht Dir Spaß.

    nach oben

  • IT-System-Elektroniker/-in

    IT-System-Elektroniker

    Ausbildungszeit: 3 Jahre

    Ausbildungsinhalte:
    Als Auszubildende / Auszubildender zur IT-System-Elektronikerin / zum IT-System-Elektroniker wirst Du bei den Leipziger Verkehrsbetrieben in vielen Bereichen zum Einsatz kommen. Ob als Wartungs- und Instandhaltungsfachkraft der Informationstechnik und Telefonie an einem unserer Hauptstandorte wie der LVB-Zentrale oder der Hauptwerkstatt der LVB in Heiterblick, oder an allen kommunikationstechnischen Einrichtungen und Anlagen der LVB, die über komplett Leipzig verteilt sind – die Einsatzgebiete der IT-System-Elektronikerin / des IT-System-Elektronikers sind vielfältig und divers. Du lernst alles über das Konzeptionieren, die Durchführung und die fachgerechte Betreuung informationstechnischer Betriebsmittel und -anlagen, aber auch grundlegende, handwerkliche Fertigkeiten auf dem Gebiet der Elektronik, wie das Löten und die Konfektionierung von Leitungen oder das Er- und Einrichten informations- und kommunikationstechnischer Systeme wie die soft- und hardwareseitige Konfiguration dieser. Darüber hinaus lernst Du Methoden zur Bestimmung der Wirtschaftlichkeit informationstechnischer Infrastruktur kennen, sowie die grundsätzliche Handhabe zum Einkauf und Vertrieb von Produkten und Systemen der Informationstechnologie. Zahlreiche Beschäftigungsfelder mit ganz unterschiedlicher Ausrichtung warten auf Dich, sodass Deiner Karriere bei den Leipziger Verkehrsbetrieben nichts mehr im Wege steht. Mit erfolgreich abgeschlossener Berufsausbildung, garantieren wir Dir die Übernahme für wenigstens 12 Monate (bei hinreichend guten Leistungen).

    Voraussetzungen:
    Du verfügst über einen Realschulabschluss oder das Abitur mit guten Noten in Fächern wie Mathematik, Physik, Technik, Informatik. Du hast Freude an handwerklichen Tätigkeiten, bist technisch interessiert und Deine Persönlichkeit zeichnet sich durch gute Kommunikationsfähigkeit, Zuverlässigkeit und Ehrgeiz aus. Auch stressige Situationen lassen Dich nicht aus der Ruhe bringen und das Arbeiten am PC macht Dir Spaß.

    nach oben

  • Konstruktionsmechaniker/-in

    Konstruktionsmechaniker/-in

    Ausbildungszeit: 3,5 Jahre

    Ausbildungsinhalte:
    Werkstoffbearbeitung, Schweißen, Maschinenausbildung, Fräsen und Drehen, Montage und Demontage von großräumigen Stahlkonstruktionen

    Voraussetzungen:
    Abschluss von Hauptschule, Realschule oder Gymnasium, gute Noten in Mathematik, Physik, Englisch, Informatik und Technik

    nach oben

  • Gärtner/-in

    Ausbildungszeit: 3 Jahre

    Ausbildungsinhalte:
    Die Ausbildung zur Gärtnerin / zum Gärtner bei den Leipziger Verkehrsbetrieben erfolgt in Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern. Hier findet, neben dem theoretischen Teil in der Berufsschule, der praktische Teil der dualen Ausbildung statt.
    Gärtner erzeugen Topfpflanzen und Schnittblumen, Stauden und Baumschulerzeugnisse, hochwertiges Obst und Gemüse. Sie gestalten auch Gärten, Parkanlagen oder Friedhöfe. Kaum ein anderer Beruf bietet eine solche Vielfalt und Abwechslung wie dieser.
    Die Tätigkeiten des Gärtners orientieren sich an den natürlichen Vegetationsabläufen der Pflanzen und können daher abhängig von der Jahreszeit stark wechseln. Gärtner müssen Freude am Beraten von Kunden und am Verkaufen haben. Je nach Interesse und Neigung kann im Gartenbau zwischen sieben unterschiedlichen Fachrichtungen gewählt werden:
    Zierpflanzenbau , Gemüsebau, Baumschule, Obstbau, Staudengärtnerei, Garten- und Landschaftsbau, Friedhofsgärtnerei.

    Voraussetzungen:
    Neben Ihrer Freude am Umgang mit Pflanzen und dem generellen Interesse an der Natur, sind Kreativität, handwerkliches Geschick und technisches Verständnis ebenfalls wichtige Grundlage für Ihre Berufswahl. Interesse an kaufmännischen Prozessen, sowie Freude am Beraten und Verkaufen, aber auch an anspruchsvoller, körperlicher Arbeit zeichnen das vielfältige Berufsbild der Gärtnerin / des Gärtners aus.

    nach oben

  • Koch/Köchin

    Der Rahmen: 3 Jahre, die praktische Ausbildung findet in unserer Kantine im Straßenbahnhof Angerbrücke statt, zusätzlich gibt es Kooperationen mit Partnern in Leipzig für spezielle Ausbildungsinhalte, grundsätzlich Wechsel zwischen praktischer Ausbildung (4 bis 6 Wochen) und Theorieunterricht in der Berufsschule (1 bis 2 Wochen) in Leipzig

    Ausbildungsinhalte:
    Du lernst alle Arbeiten zu verrichten, die zur Herstellung von Speisen gehören. Vom Aufstellen eines Speiseplans, Einkaufen von Lebensmittel und Zutaten, bis hin zur Verarbeitung gehört alles dazu. Dir wird gezeigt, wie eine Küche organisiert wird und wie man Speisen zur richtigen Zeit und Reihenfolge zubereitet. Zu deinem Lehrplan gehört Kochen, Braten, Backen und garnieren von allen Gerichten, egal ob Beilagen, Salate oder Fisch- und Fleischgerichte. Ebenso lernst Du Preise zu kalkulieren und Gäste zu beraten.

    Was Du mitbringen solltest:
    - Du bereitest gern Essen für andere zu, dabei bist Du sorgfältig und kreativ
    - Kochen bedeutet für dich auch gut organisiert zu sein und gerne im Team zu arbeiten
    - für das Essen anderer zuständig zu sein, ist für dich auch eine verantwortungsvolle Aufgabe, der Du dich mit Geschick und Umsicht stellst.

    Und was sagen ehemalige Auszubildende?
    „Bei den Leipziger Verkehrsbetrieben Koch zu sein, ist viel mehr als klassische Kantinenküche. Wir betreuen auch kleine Veranstaltungen und unterschiedliche Standorte – auch Catering gehört zu unserem Tagesgeschäft. Das bringt natürlich viel Abwechslung. Das tollste sind die Kollegen, die jeden Tag kommen und denen es immer wieder schmeckt – das macht mich stolz.“ (Martin)

    nach oben

 

Gewerbliche Ausbildung

 

Kaufmännische Ausbildung